Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Besondere
Angebote

The Key Mindsettraining

GRATIS 
Standortbestimmung

TEST
Die Logik deines Unterbewusstseins

 TEST
Wie du deine Vitalität wiederfindest  

Lese hier 
meine Blogs

Gedanken Energie
Neues zur wirksamen Realitätsgestaltung 
Hier weiterlesen

Kein Problem!
4 Fakten weshalb wir bestimmte Probleme einfach nicht lösen. Hier weiterlesen

Erschöpft, Antriebslos, Gewichtzunahmen, wieso?
Hier weiterlesen

Die 6 Qualitäten des weiblichen Prinzips
Hier weiterlesen

Glaubensätze wie du sie auflöst 
Hier weitelesen

Deine Vision
Wie richte ich mich aus, wenn ich keine Vision habe? 
Hier weiterlesen

Negative Gedankenschlaufen Wie du es schaffst, sie zu durchbrechen.
Hier weiterlesen

 

Wie du es schaffst aus negativen... Teil 2 von 3

Veröffentlicht am 30.11.2015

Blockaden erkennen und auflösen

  1. Analysiere, wo du genau stehst und richte dich neu aus

  2. Erkenne deine Blockaden und löse sie auf

  3. Eigne dir eine Erfolgsroutine an

Die wirklichen Stressmuster sind tief in dir verankert und dir meist nicht bewusst.

Bestimmt kennst du das Phänomen: Du bist gut gelaunt und fröhlich unterwegs und plötzlich, wie aus heiterem Himmel, kippt deine Stimmung. Du reagierst ärgerlich und genervt und findest dich im Strudel deiner negativen Gedanken wieder. Der Auslöser, z.B.  ein bestimmter Blick, eine

Bemerkung, die Betonung eines Wortes..., hast du kaum wahrgenommen. Dennoch hat es genau eines deiner Verletzungsmuster getriggert. Du fühlst dich vielleicht verletzt, unzulänglich, verraten,nicht gemocht. Dein Selbstwert ist angeknabbert, du fühlst dich unsicher und ziehst dich unmerklich zurück. Du verschliesst dich, um dein Gesicht zu wahren. Oder du gehst in den Angriff und nörgelst am anderen herum, machst ihm Vorwürfe und greifst ihn an.

Abwehr, Kampf oder Flucht. Dies sind die evolutionsbiologischen Verteidigungs-Reaktionen unseres Nervensystems. Stress ist nichts anderes als eine Reaktion auf Angst. Das Abwehr-System hat die Aufgabe, dich vor alten Verletzungen zu schützen.

 Die tiefsten Ängste sind: Existenzängste,  nicht genug zu bekommen, nicht geliebt zu werden, abgelehnt zu werden,  fremdbestimmt zu werden und nicht zu genügen. Diese primären Verletzungsmuster, die z.T. in deiner Kindheit, in der Schwangerschaft und Geburt oder gar in deiner Ahnengeschichte ihre Wurzeln haben, wirken heute noch in deinem Unterbewusstsein.

Jedes Angstmuster ist mit einer körperlichen, emotionalen und mentalen Funktion verknüpft. Das heisst, dass die Stressmuster nur heilen können, wenn sie auf allen drei Ebenen befreit werden und die Angst sich als nichtig erweist.

Um also die Blockade aufzulösen ist es wichtig, mit den bedrohlichen, verletzlichen Ereignissen „Frieden zu schliessen“. Das heisst in erster Linie, die primäre Verletzung anzunehmen und die damit verknüpften Emotionen zuzulassen. Das ist das Schwierigste, denn in den Emotionen ist dein Schmerz gespeichert.

Dein limbisches System will dich davor schützen, es nochmals zu fühlen und reagiert in der Regel mit Verdrängen. Das Verdrängen ist eine Not-Strategie, welche in der Entwicklungsgeschichte absolut Sinn machte. Sie bindet aber Energie und macht unfrei. Heilung findet erst statt, wenn das Stressmuster neu vernetzt wird und aus der Bedrohlichkeitswertung herauskommt. Dieser Weg beginnt mit einem Zulassen.

Den besten Umgang damit findest du dann, wenn du dich gerade  verletzt fühlst, denn dann sind deine Emotionen aktiviert und du hast Zugang zu deinen alten Wunden.

Ein wirkungsvolles, besonderes Vorgehen möchte ich gerne mit dir teilen.

Hier findest du die eine 6 Schritte Anleitung

dir in einer Phase der Verzweiflung oder Verletzung hilft das Geschehen anzunehmen und ins IST anzukommen   

Dieses Zulassen befreit und erlöst dich von der alten Erinnerung und dein limbisches System lernt, mit der 6 Schritte-Übung Vertrauen zu fassen. Die Energien, die du bisher gebraucht hast, um die Erinnerung des Schmerzes zu verdrängen, stehen dir nun wieder zu Verfügung. Du fühlst dich lebendiger und befreiter.

Die Heilung findet statt.

 Eine andere effektive Methode, womit du sehr einfach und direkt zu den blockierten Bewegungsmustern kommst, ist the key.  

Über ein codiertes Bildsystem, die einen Bezug zu deinen Organfunktionen haben (stammt aus der Clustermedizin), bekommst du einen Schlüsselsatz. Daraus bildest du dein Powersatz, der dich im Zeitraum von mindestens drei Wochen begleitet. Er wirkt bis in dein Hormonsystem hinein und ist in der Lage, Stoffwechselfunktionen zu regulieren. Kunden berichten über eine innere Klarheit. Alles bekommt seinen Platz. Sie finden zu einer inneren Ruhe und beginnen, einheitlich mit ihren Werten zu agieren und zu leben. Sie können sich besser wehren und trauen sich auch, nein zu sagen, wenn es für sie nicht stimmig ist. Dinge, die sie bis Anhin vor sich hergeschoben haben,  erledigen sie wie von selbst…

eigentlich unglaublich!

Wenn dich diese Methode interessiert: Hier bekommst du alle Infos dazu

Was dabei ganz wichtig ist und auch das Thema des nächsten Blogs sein wird, ist die Erfolgsroutine. Neurologisch gesehen braucht es die tägliche Wiederholung von neuen Mustern, um sie zu verankern. Mehr darüber erfährst du  in Teil 3 im Blog von nächster Woche, womit ich diese erste Serie abschliessen werde.

Ich wünsche mir, dass ich dir mit diesem Artikel etwas für die sinnliche Adventszeit geben konnte und den

Erdfrieden damit mit beeinflussen kann. Denn wenn wir Frieden in uns finden, werden wir es auch mit unsern

Mitmenschen teilen können.

Mit verschneiten, weissen Adventsgrüssen, verbleibe ich                    

Deine Johanna

Auf Social Media teilen