Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Besondere
Angebote

The Key Mindsettraining

GRATIS 
Standortbestimmung

TEST
Die Logik deines Unterbewusstseins

 TEST
Wie du deine Vitalität wiederfindest  

Lese hier 
meine Blogs

Gedanken Energie
Neues zur wirksamen Realitätsgestaltung 
Hier weiterlesen

Kein Problem!
4 Fakten weshalb wir bestimmte Probleme einfach nicht lösen. Hier weiterlesen

Erschöpft, Antriebslos, Gewichtzunahmen, wieso?
Hier weiterlesen

Die 6 Qualitäten des weiblichen Prinzips
Hier weiterlesen

Glaubensätze wie du sie auflöst 
Hier weitelesen

Deine Vision
Wie richte ich mich aus, wenn ich keine Vision habe? 
Hier weiterlesen

Negative Gedankenschlaufen Wie du es schaffst, sie zu durchbrechen.
Hier weiterlesen

 

Das weibliche Prinzip für weiblicher Erfolg

Veröffentlicht am 22.06.2016

Die 6 Qualitäten des weiblichen Prinzips 

Als ich die Einladung zur Blogparade zum weiblicher Erfolg erhielt, erinnerte ich mich an eine meiner Auseinandersetzungen mit dem Thema Weiblichkeit, die ich vor ein paar Jahren hatte. 

Ich war damals sehr  „männlich“ unterwegs. Es war eine Zeit, in der ich sehr leistungsorientiert war, ich brauchte Erfolg und Ergebnisse, um mich zu bestätigen. Ich durfte irgendwie auch keine Schwäche zeigen, ich musste immer die Starke sein. Ich kämpfte mich durchs Leben und fühlte mich weder erfüllt noch erfolgreich. Ich war eher erschöpft und unzufrieden. Ich hatte mich irgendwie zu sehr mit diesen männlichen Attributen identifiziert und hatte dabei meine weiblichen Qualitäten vergessen. Ich erinnere mich noch sehr gut, wie ich damals reagierte, als meine Mentorin mir sagte, ich solle mich mal wieder auf meine weiblichen Seiten konzentrieren. Ich sah sie fragend an? Ich - Frau - Mutter dreier Töchter - soll mich auf meine Weiblichkeit besinnen? Ich begriff erst gar nicht richtig, was sie mir sagen wollte. Ich war doch „weiblich unterwegs“…  oder was ist denn weiblich genau? 

 

Dies war der Beginn einer besonderen Auseinandersetzung und die Reise führte mich in das Mysterium der weiblichen Prinzipien.
Da ich von Natur aus dazu neige, Antworten in der Natur der Dinge zu suchen und mich weniger an den übermittelten, klischeehaften Bilder der Gesellschaft orientiere, fragte ich mich: was sind die Funktionen der weiblichen Organe und was bedeuten sie im übertragenen Sinne?

Die Antworten die ich fand, waren so einleuchtend und klärend, dass sie sich fest in mir verankert haben und immer wenn ich wieder mal die Orientierung verliere, erinnere ich mich an sie. Wie ein Leuchtturm  zeigen sie mir immer wieder den Weg zurück in meine wahre Kraft. In meinen Frauenpower.

Und diese Prinzipien möchte ich heute gerne im Rahmen dieser Blogparade mit dir teilen.   

1. Erkenne dich selbst und erneuere dich 

Die Weisheit der Eierstöcke

Wir Frauen haben zwei Eierstöcke, die monatlich in Abwechslung immer wieder ein Ei reifen lassen und dann in den Eileiter abgeben. Immer wieder „bildet sie sich ab“.

Wer bist du? Wen bildest du immer wieder ab? Wie ist dein wahres Kernwesen? Was ist deine Schöpferkraft? Was willst du erschaffen? Kindheit und Erziehung haben uns geformt. Wir wurden nach Wünschen anderer geprägt. Wir sind diesen Vorbildern gefolgt und haben oft vergessen, wer wir wirklich sind. Wir haben uns angepasst, um angenommen, geliebt zu werden und dazu zu gehören.

Um in die weibliche Kraft zu kommen, müssen wir uns erst selbst erkennen und uns selbst „wieder finden“. Anerkenne dich mit deinen Ecken und Kanten. Finde heraus, wer du wirklich bist und beginne, es der Welt zu zeigen.  Trau dich, dich selbst zu sein. Überprüfe das Bild, das du von dir selbst hast mit dem, wer du wirklich bist … Sei dich selbst und erneuere dich!

Im Business bedeutet das: sorge immer dafür, dass das, was du machst, im Einklang ist mit derjenigen, die du wirklich bist. Deine Arbeit, dein Produkt sollte deine Einzigartigkeit wiedergeben und widerspiegeln. 

 

 2. Fokussiere auf das, was dich vollendet 

Die Weisheit der Eileiter

Die Eileiter nehmen das Ei auf und treiben es sachte mit feinen Härchen voran, zielstrebig den Eileiter hinunter, damit es befruchtet werden kann. Hier finden wir eine Fortbewegung hin zur Befruchtung. Sind Spermien unterwegs, so docken sie sich an die Ovarien-Wand an. Das Ei „entscheidet“ nun, welches der Spermien ihr am besten bekommt, wählt es aus und lässt es ein.

Weiblich ist also auch das Wählen des passenden „Gegenstückes“. Was fehlt dir, um ganz zu werden?

Konkret heisst das im Business: suche nach Synergien, nach Partnerschaften, mit welchen du dein Business zur Vollblüte entfalten kannst. Sei wählerisch und hör auf, alles alleine machen zu wollen!

 

3. Lerne loszulassen und zu empfangen 

Die Weisheit der Vagina

In der Hingabe, im Loslassen und Empfangen liegt der Frauen-Power. Frauen haben oft verlernt, sich einfach hinzugeben, sich zu öffnen und zu empfangen. Sie haben das Gefühl, sie müssen alles unter Kontrolle haben. Sie können nichts annehmen, ohne es gleich wieder auszugleichen. Sie haben das Gefühl, sie stünden in der Schuld des Schenkenden, wenn sie ihre Geschenke annehmen. Sie wollen unabhängig sein, alles selbst erschaffen.
Irgendwann hat das Leben sie gelehrt: Bekommen verlangt Ausgleich im Geben. ZB um Liebe zu bekommen, muss sie sich anpassen, um Zuwendung zu bekommen, muss sie das tun, was die Eltern und Erzieher von ihr verlangen. Daraus könnte sich die Entschlossenheit entwickelt haben: lieber nichts annehmen und unabhängig sein. Lieber alles selber machen.

Aber das entspricht nicht dem weiblichen Prinzip.

Weiblein empfängt und Männlein verschenkt von Natur aus. Wenn ein Mann die Frau beglücken kann, fühlt er sich geehrt. Und was macht Frau, wenn sie beglückt wird?
Vielleicht könnte sie einfach dankbar empfangen, ohne das Gefühl zu haben, sie müsste etwas zurückgeben. Ihre Wertschätzung und die Dankbarkeit ist bereits ein Ausgleich.

Im Business bedeutet es aber auch, immer wieder auf Empfang zu gehen. Sich zu öffnen für das grosse Ganze. Alles loszulassen, um sich dem Puls des Lebens hinzugeben, um zu empfangen. Wie beim Sex. Hingabe und Ekstase erfahren und sich nicht vom Mann, sondern vom Universum schwängern lassen. Darauf vertrauen, dass wir genau die Antworten auf unsere Fragen bekommen,  die uns weiter bringen.

 4. Schütze, pflege und lass deine Frucht reifen 

Die Weisheit der Gebärmutter

In der Höhle der Gebärmutter gedeiht über neun Monate deine Frucht. Sie ist geschützt, geborgen und sicher. Sorge dafür, dass du immer wieder Orte der Sicherheit und Geborgenheit findest, um dich zu entfalten und zu gedeihen. Zieh dich regelmäßig zurück, halte inne, um dich nicht in den zielstrebigen, durchsetzungsstarken, männlichen Qualitäten zu verlieren und zu erschöpfen.

Im Business: Gib deinen Projekten Zeit! Gute Dinge brauchen Raum und Pflege, um sich gut zu entwickeln. Hauruck Aktionen sind reine Energieverschwendung.  

 

5. Versorge dich 

Die Weisheit der Brüste

Frauen umsorgen gern, das liegt in ihrem Naturell. Wir sind geboren, um zu versorgen. Unsere Brüste versinnbildlichen auch dieses nährende Prinzip. Viele Frauen aber erschöpfen sich dabei und gehen leer aus. Wieso ist das so? Dies hat viele Gründe, welche wir in unserer Erziehung und unseren Prägungen finden können. Das Geben geschieht nicht mehr aus selbstloser, mütterlicher Liebe, sondern aus einem Mangel heraus. Es wird gegeben, um zu bekommen. Wir geben, um Liebe, Anerkennung und Zuwendung zu erhalten, die wir als Kinder nicht bekommen haben. Wir sind im Grunde genommen nicht versorgt und können nicht aus der Fülle geben. Um  wieder aus der Fülle geben zu können, müssen wir wieder lernen, zu empfangen. Siehe oben Punkt 3. Ich meine damit nicht, dass du dich von jemandem abhängig machen sollst, der dich versorgt. Vielmehr geht es einerseits darum, die Fülle wieder zu sehen und zu wertschätzen, das halbvolle Glas zu sehen, anstatt über das halbleere Glas zu jammern. Und andererseits sich selbst bewusst zu versorgen. Erkenne, was du brauchst, um zu gedeihen und hol es dir!

Im Business: Freu dich an dem, was du schon erarbeitet hast und  hol dir Hilfe und Unterstützung, wo dir etwas fehlt. Daraus kann dein Dienen wieder aufrichtig fliessen, ohne dass du Mängel erleidest.

 

6. Achte auf Rhythmen und Kontinuität 

Die Weisheit deines weiblichen Zyklus

Wie die vier Jahreszeiten das Jahr durchziehen, so durchziehen diese Rhythmen den Tag, die monatlichen Mondphasen, den weiblichen Zyklus.

Die Qualität des Winters und der Nacht: Regeneration, sammeln, innehalten, lauschen, Intuition, Eisprung, den Samen säen,… Die Idee

Die Qualität des Frühlings und des Morgens: erwachen, aufsteigende Sonne, wachsen und  Knospen bilden, hervortreten, sich zeigen, …

Die Qualität des Sommers und des Mittags: Hitze, Sonne, strahlen, blühen, befruchten, austauschen, Kommunikation, …

Die Qualität des Herbstes und des Abends: sinkende Sonne, reifen, Früchte tragen,  Erfolg ernten, Rückblick und Korrektur, …

Und wieder loslassen, um inne zu halten und den Zyklus von neuem zu beginnen.

Jährlich, monatlich, ja jeden Tag und jede Nacht erleben wir diese Zyklen. Es geschieht einfach mit uns. Es ist Teil unseres Wesens, unseres Daseins. Es ist das sich ewig wiederholende, erneuernde, Leben.

Und der Einklang mit diesen Rhythmen und der Kontinuität ist das Erfolgsrezept, wie du weiblich auch erfolgreich bleibst und wirst!

Mögen dich diese Darstellungen inspirieren und auch deine weibliche Kraft so richtig entfachen!

Ich wünsche dir viel Erfolg und weiblichen Power!

 Johanna

Auf Social Media teilen